Montag, 16. März 2020
equipment

Canon EOS R5 alle Infos

Heute möchte ich mal für euch zusammenfassen, was bisher über die Canon EOS R5 bekannt ist und das ist eine Menge und das klingt alles zu gut um wahr zu sein. Los gehts.  

Bisher hatte man immer das Gefühl, dass Canon nach dem unglaublichen Erfolg von der 5d Mark 2 irgendwie jeden Trend verschlafen hat. Als sie ihre neuen spiegellosen Kameras vorgestellt haben, die R Serie mit dem RF Bayonett, waren eigentlich alle ziemlich unterwältigt. 4K Aufnahmen nur mit Crop oder lange Zeit gab es keine Möglichkeit mit 24fps aufzunehmen und generell wirkten die Kameras einfach nicht so geil für Filmemacher. Das hat sich aber geändert, als die 1Dx Mark 3 vorgestellt wurde. Die klang schonmal nicht schlecht. Ist zwar eine Spiegelreflexkamera und auch extrem teuer, aber ein erster Geschmack auf das, was man von Canon in Zukunft erwarten kann und damit kommen wir zur Kamera, um die es heute geht. 

Im Februar 2020 wurde die Canon EOS R5 angekündigt. Bisher hat Canon noch nicht zu viel verraten, nur einige Details und auf die möchte ich jetzt mal eingehen. 

Es wird einen neu entwickelten CMOS Sensor geben. Die Kamera kann in 8K aufnehmen. Das ganze mit maximal 30fps. Es wird keinen Crop geben, also werden wir mit 8K im Vollformat und 30fps aufnehmen können. Wahrscheinlich dann auch mit 25 und 24fps. Das ist schon mal extrem geil. Was man noch nicht weiß, ist wie es mit anderen Auflösungen aussieht. Also werden 4K Aufnahmen einen Crop haben und wieviele Bilder pro Sekunde sind möglich in 4K. Da würde ich mir 120 Bilder wünschen. 

Es wird Canons Dual Pixel Autofokus auch im 8K Modus geben. Bei den älteren R Kameras ging das nicht mit einer Auflösung von 4K. Was natürlich auch irgendwie blöd ist. Vom Autofokus kann man halten was man will, der von Canon ist einfach ziemlich gut und ich denke wenn man ihn richtig einstellt, kann er sehr hilfreich sein. Es wird sogar einen Tieraugenautofokus geben, was auch super ist, für alle, die Tiere fotografieren oder filmen.  

Die EOS R5 wird einen Bildstabilisator haben, der sich sehr gut kombinieren lässt mit dem Stabilisator in Canon Objektiven. 

Was die Kamera sonst noch bietet ist natürlich das RF Mount, welches sehr vielseitig einsetzbar ist. So könnt ihr eure EF Objektive weiternutzen und es gibt Mounts direkt von Canon mit ND Filtern.  

Zusätzlich bietet die R5 ein Klappdisplay, damit ihr auch in allen möglichen Positionen das Display sehen könnt.  

Und das war es, was es so an Informationen gibt. Also noch keine Infos zum Preis oder zur Verfügbarkeit. Ich denke aber auch, dass durch die ganze Pandemiegeschichte es auch noch ein bisschen dauert, bis die Kamera kommt. Zum Preis kann man auch einfach nur spekulieren. Sie klingt extrem geil und ich würde mir wünschen, Canon setzt da einen kompetitiven Preis an und geht nicht so hoch, wie mit der 1Dx Mark 3, was ich mir aber auch nicht wirklich vorstellen kann. Ich denke aber auch, dass die Kamera zwischen 3000 und 4000€ liegen wird. Keine Ahnung, ist einfach so ein Gefühl. 

Ich bin sehr gespannt auf die EOS R5, denn ich habe damals mit der 5d Mark 2 angefangen und noch viele EF Objektive und da Sony im Moment alles irgendwie verschläft, wäre ich auch bereit, wieder zu Canon zu gehen.  

Was denkt ihr über die Canon EOS R5, wäre das eine Kamera für euch? Lasst es mich wissen und schreibt es mir in die Kommentare und wenn ihr noch nicht abonniert habt, macht das gerne mit der Glocke, denn dann verpasst ihr keine Videos mehr, denn hier lernt ihr, wie ihr bessere Videos dreht. Vielen Dank fürs zuschauen und bis zum nächsten Video.