Montag, 28. Januar 2019
how to youtube

Erfolgreich auf YouTube mehr Abonnenten bekommen

Ich erkläre euch heute, wie ihr erfolgreich werdet mit YouTube. 

Hey ich bin Malte und willkommen auf meinem Kanal, hier lernt ihr YouTube zu verstehen und bessere Videos zu drehen, abonniert doch gerne, wenn ihr nichts zu diesen Themen verpassen wollt. 

Fangen wir gleich an. Bei YouTube geht es um Ergebnisse und ihr müsst schauen, wie ihr eure Ziele erreichen könnt. Ich weiß, YouTube ist super hart und es gibt so viele andere Kanäle und so viele große Kanäle. Ich weiß die Monetarisierung ist für kleine Kanäle abgeschaltet und man verdient damit schlussendlich eh nicht so viel, wie man vielleicht gerne möchte und ich weiß, dass die Benachrichtigungen von YouTube nicht so geil funktionieren, ABER und das ist ein großes aber. All diese Faktoren liegen außerhalb eures Einflussbereichs und all diese Punkte treffen auf alle zu und trotzdem gibt es immer wieder viele Kanäle, die aus dem Boden sprießen und extrem erfolgreich werden, also warum solltet ihr das nicht auch schaffen? 

Also, lasst euch von diesen negativen Punkten bei YouTube nicht unterkriegen, es gibt immer einen Weg, voran zu kommen. Setzt euch Ziele, konzentriert euch darauf, probiert aus und wenn das nicht klappt, passt an und setzt neue Impulse um. Scheißt auf die Abobox und die Monetarisierung, arbeitet an euren Videos und dreht an den richtigen Schrauben und ihr habt erfolg! 

Ich weiß nicht, wie das bei euch ist, aber ich habe immer wieder Träume was ich alles erreichen möchte mit meinem Kanal, wenn ich diese Träume aber nicht aufschreibe und mir einen Plan mache, wie und bis wann ich diese umsetzen möchte, werden das immer nur Träume sein. Also mache ich mir einen Plan und setze mir eine Deadline. Denn so habe ich etwas, worauf ich hinarbeiten kann. Ohne Ziel, gibt es auch keinen Erfolg. Natürlich muss das realistisch sein. Ich kann für meinen Kanal nicht erwarten, dass ich dieses Jahr eine Millionen Abos erreiche. Ein großes Ziel kann auch Unterpunkte haben, möchtet ihr zB dieses Jahr 1000 Abos erreichen, kann auch ein Ziel jede Woche ein Video sein oder 2 Videos die Woche oder mal ein neues Format im Monat ausprobieren oder mehr auf Instagram machen, um so mehr Leute auf den Kanal zu bringen. Denn wenn ich ein Jahr lang Videos macht, die keiner schaut, weil sie keinen interessieren, schafft ihr 1000 Abos nicht. Optimiert ihr aber immer und schaut, woran es liegt, dass Videos nicht ankommen, dann schafft ihr es ziemlich sicher. 

Wie am Anfang schon gesagt, man kann sich natürlich schön auf Twitter oder Facebook über alles auslassen, was bei YouTube nicht gut läuft, oder man nimmt sich einfach seinen Kanal vor und optimiert. Schaut euch die Analytics an, denn egal wie überzeugt ihr von euch und eurem Kanal seid, wenn die Wiedergabezeit oder die Zuschauerbindung schlecht sind, wenn Leute nicht auf eure Videos klicken, weil die Thumbnails schlecht sind, dann wird sich nichts auf eurem Kanal tun und dann könnt ihr im YouTube Forum darüber meckern wie blöd alles ist oder ihr überlegt euch eine Videoidee, die vielleicht genau die eine Idee ist, die euch hilft extrem durchzustarten. Klar kann man sagen, dass andere es so viel besser haben und Gronkhs Kanal ist ja so groß und Bibi hat ja so viele Möglichkeiten, aber die waren auch mal klein und das zu Zeiten, die noch viel schwieriger waren als heute. Also nicht beschweren und meckern, sondern hinsetzen, Kanal optimieren oder coole Videos überlegen. 

Eure Videos sollten Mehrwert für eure Zuschauer haben, deshalb solltet ihr euch immer überlegen, was kann ich meinen Zuschauern mitgeben oder beibringen oder wie kann ich ihn am besten unterhalten. Was zB wenig Mehrwert bringt, ist wenn ihr ein Video „große Ankündigung“ nennt, dann 20 Minuten rumlabert und dann ist die Ankündigung, dass ihr einen 10€ Amazon Gutschein verlost. Generell Clickbait oder falsche Versprechungen sind so Anzeichen, dass die Zuschauer egal und Idioten sind. Die Leute wollen nicht verarscht werden und ja, aber 10 Minuten kann man 6 mal Werbung schalten, wenn ihr dann jedes Video auf 10 Minuten streckt und 6 mal Werbung schaltet, werden die Zuschauer Adblocker anmachen oder nicht mehr schauen. Sind eure Videos sinnlos und inhaltsleer, werden die Zuschauer wegbleiben, deshalb bietet ihnen Mehrwert. Was ich noch dazu zählen würde, ist eine angenehme Erfahrung beim schauen eurer Videos. Also nicht super leise reden, dann ein Intro, was einem die Ohren explodieren lässt oder Musik abspielen, die lauter ist als eure Sprache oder super laute Geräusche usw. Die meisten Schnittprogramme haben eine Wellenformanzeige oder eine Anzeige, wie laut etwas ist, orientiert euch daran und macht eure Videos angenehm. Also auch nicht in einem Raum reden, der hallt oder in einem dunklen Raum reden, wo man euch nicht erkennt. Auch mit wenig Geld und schlechterem Equipment, kann man gute Videos machen, die man sich anschauen kann. Optimiert also auch da und wenn ihr unsicher seid, zeigt anderen eure Videos, die werden ganz schnell sagen „oh das Intro ist viel zu laut“ usw. 

Wenn ihr ganz neu anfangt und ihr macht einen Kanal in die Richtung, in der ihr richtig gut seid, also mal angenommen im Kuchen backen, dann werden eure Videodreh und Schnitt und Redeskills eher bescheiden sein, denn ihr seid eben erstmal Profi-Kuchenbäcker. Ihr müsst aber mit den Leuten konkurrieren, die seit teilweise 5 oder mehr Jahren einen Kuchenbackkanal haben. Jetzt aber nicht aufgeben, denn ihr könnt ja richtig gut backen, das andere lernt ihr dann schon, aber geht nicht davon aus, dass das einfach so geht. Es gibt auf YouTube zu allem Videos und ihr solltet unbedingt daran arbeiten, besser zu werden in den Punkten, in denen ihr nicht gut seid. Am Anfang backt ihr noch in der dunklen Küche, später lernt ihr, wie ihr mit wenig eure Videos besser ausleuchtet. Am Anfang verpatzt ihr die Takes, weil ihr nicht gewohnt seid dabei zu reden, später findet ihr eine super Lösung, dass alles gleichzeitig klappt. Ihr solltet euch unbedingt darauf konzentrieren, so schnell wie möglich zu lernen und besser zu werden. 

Das sind meine Tipps für einen erfolgreichen Kanal. Setzt euch Ziele und arbeitet an diesen, verbessert euch immer mehr, bietet euren Zuschauern Mehrwert und arbeitet an eurem Kanal, egal wieviel Negativität sonst so rumkreist. Arbeitet an euch und macht das besser, was ihr machen könnt. So bekommt ihr den besten Kanal hin, den ihr machen könnt und auch andere werden eure Entwicklung sehen und so werden immer mehr Menschen abonnieren und eure Fans. 

Habt ihr noch Tipps für einen erfolgreichen Kanal, schreibt sie mir gerne in die Kommentare und ist das hier euer erstes Video auf meinem Kanal, dann abonniert doch gerne, denn hier lernt ihr YouTube zu verstehen und bessere Videos zu drehen. Vergesst dabei nicht die Glocke zu aktivieren, vielen Dank fürs zuschauen und bis zum nächsten Video.