Samstag, 28. März 2020
equipment

FeiyuTech AK2000S Gimbal Test

Heute möchte ich euch den AK2000S Gimbal von Feiyu Tech vorstellen.

Hey ich bin Malte und willkommen auf meinen Kanal. Hier lernt ihr bessere Videos zu drehen und wenn ihr noch nicht abonniert habt, dann macht das gerne. Ich habe von Feiyu Tech den AK2000S Gimbal zur Verfügung gestellt, deswegen steht hier Werbung, ich werde dafür aber nicht bezahlt und darf natürlich das sagen, was ich möchte. Ich habe ja schon ein Unboxing zum Gimbal gemacht, schaut gerne mal hier rein, wenn ihr das noch nicht gesehen habt.

Kommen wir mal zum Gimbal an sich. Er ist sehr wertig verpackt in einem Koffer, so dass ihr keine Teile verliert und der Gimbal immer gut geschützt ist. Dann ist der Gimbal an sich extrem wertig. Alles ist aus Metall, der Griff hat hier Holzelemente. Fühlt sich wirklich richtig gut an.

Er wiegt 1,1kg und kann bis zu 2,2kg Gewicht aufnehmen. Das reicht auf jeden Fall für schwerere Kameras, wie die Blackmagic Pocket 6K oder A7s2 oder ähnliche Kamera und ordentliche Objektive.

Dann ist die Ausstattung beim AK2000S extrem groß. Im Koffer ist wirklich alles dabei, was man sich vorstellen kann. Entweder ihr benutzt den Gimbal wie die meisten anderen Gimbal, also so mit 2 Händen vor euch halten oder ihr nehm den beiliegenden Griff und bekommt so nochmal bessere Stabilität und auch eine bessere Haltung für unterschiedliche Positionen.

Im Koffer liegt auch ein Follow Fokus bei. Den einfach an die Platte anschließen, den Zahnkranz um euer Objektiv und schon könnt ihr die Schärfe ziehen. Das ist natürlich richtig cool.

Am Griff habt ihr ein Drehrad, mit dem ihr unterschiedliche Dinge steuern könnt, entweder die Neigung von der Kamera, also hoch oder runter oder wenn ihr den Follow Fokus angeschlossen habt, ändert ihr hier die Schärfe.

Am Griff befinden sich aber auch noch einige Knöpfe und das Touchdisplay, mit denen ihr die Kamera und den Gimbal steuern könnt. Es liegen extrem viele Kabel bei, damit ihr die Kamera anschließen könnt, aber auch der Follow Fokus wird direkt vom Gimbalakku gespeist. Also extra Kabel oder extra Gewicht.

Mit dem Joystick könnt ihr auch nochmal die Bewegungen von der Kamera steuern, also drehen, neigen, tilten usw. Es gibt auch extrem viele unterschiedliche Modi, damit man das alles an die eigenen Bedürfnisse anpassen kann.

Ich bin auch mal raus gegangen und habe einige Aufnahmen für euch gemacht. Ganz wichtig ist bei einem Gimbal immer, auch wenn er viele Bewegungen ausgleichen kann, kann er eben Erfahrung nicht ersetzen. Also lernt wie ihr ruhig geht, damit ihr nicht das auf und ab habt, was normalerweise durch einfaches gehen entsteht.

Da ihr so viele Möglichkeiten habt, dauert es natürlich erstmal, bis man sich mit allem auseinander gesetzt hat und verstanden hat, was welche Einstellung macht. Da einfach mal hinsetzen und ausprobieren. Das gilt aber für jedes Zubehör.

Der Akku hält ca. 7 Stunden bei Betrieb. Je nachdem, wie gut die Motoren ausbalanciert sind, hält er auch weniger, wenn die Motoren eben mehr arbeiten müssen. Darum solltet ihr immer ordentlich ausbalancieren. Der AK2000S verfügt über einen USB-C Anschluss und kann darüber in nur 1,5 h aufgeladen werden und auch mit PowerBanks aufgeladen werden. Also wenn ihr zwischendrin kurze Pausen macht, hält der Akku auch für einen langen Drehtag!

Die Aussattung ist wie gesagt extrem umfangreich und mit einem UVP bei zB Amazon von 369€ ist er auch bezahlbar.

Habt ihr noch Fragen zum AK2000s, dann schreibt sie gerne in die Kommentare und wenn ihr noch nicht abonniert habt, macht das gerne mit der Glocke, denn dann verpasst ihr keine Videos mehr, denn hier lernt ihr, wie ihr bessere Videos dreht. Vielen Dank fürs zuschauen und bis zum nächsten Video.