Montag, 25. Februar 2019
how to youtube

Neues YouTube Strike System

YouTube hat jetzt ein neues System für Verwarnungen und ich erkläre euch, wie dieses aussieht und was das für euren Kanal bedeutet.

Hey ich bin Malte und willkommen auf meinem Kanal, hier lernt ihr YouTube zu verstehen und bessere Videos zu drehen, abonniert doch gerne, wenn ihr nichts zu diesen Themen verpassen wollt.

Bisher war das System von YouTube immer ein bisschen undurchsichtig und sehr unterschiedlich, was die Strafen anging. Zum Beispiel wurde bei eurer ersten Verwarnung Livestreaming für 90 Tage deaktiviert. Für einige ist das richtig furchtbar, für andere, die keinen Livestream machen war das ziemlich egal. Bei der zweiten Verwarnung durftet ihr dann 2 Wochen lang keine Videos mehr hochladen und beim dritten Strike oder auf deutsch Verwarnung wurde der Kanal dann gelöscht.

Das fanden wohl viele verwirrend und deshalb hat YouTube das System angepasst. Jetzt bekommt ihr erstmal eine Warnung, wenn ihr gegen die Richtlinien verstoßt. Das betroffene Material wird ebenfalls gelöscht. Mehr passiert dann bei der Warnung nicht. Diese Warnung wird nicht, wie die Verwarnung nach 90 Tagen aufgehoben.

Danach kommt die erste Verwarnung, dort wird euch verboten eine Woche lang Inhalte auf YouTube hochzuladen, also keine Videos, Stories oder Livestreams. Nach 90 Tagen verschwindet der Strike dann wieder. Bekommt ihr einen weiteren Strike innerhalb der 90 Tage, dann dürft ihr 2 Wochen lang nichts mehr hochladen und nach der dritten Verwarnung innerhalb der 90 Tage wird der Kanal gesperrt.

Wenn diese 90 Tage nach dem ersten oder zweiten Strike dann verflogen sind, würdet ihr wieder beim ersten Strike anfangen, wenn ihr nochmal gegen die Richtlinien verstoßt. Da die Warnung nicht aufgehoben wird, wird es eben nach der Warnung immer eine Verwarnung geben.

YouTube hat auch versprochen, dass die Mails, warum etwas gesperrt oder gelöscht wird, besser formuliert sind, damit ihr besser verstehen könnt, was das Problem war. Also dann steht da nicht nur „dieses Video verstößt gegen unsere Richtlinieren“, sondern vielleicht, „du darfst kein Video hochladen, wie du Videos von YouTube downloadest, deshalb wurde das Video gesperrt und du verwarnt“. Also irgendwie so stelle ich mir das vor.

Ich bin auf jeden Fall gespannt, was User berichten werden, wie das System funktioniert und da ich nicht vorhabe, gegen die Richtlinien zu verstoßen, werde ich hoffentlich solche Mails nicht bekommen.

Was haltet ihr vom neuen Verwarnungssystem? Schreibt es mir gerne in die Kommentare und ist das hier euer erstes Video auf meinem Kanal, dann abonniert doch gerne, denn hier lernt ihr YouTube zu verstehen und bessere Videos zu drehen. Vergesst dabei nicht die Glocke zu aktivieren, vielen Dank fürs zuschauen und bis zum nächsten Video.