Montag, 26. November 2018
how to youtube

YouTube Analytics die am wichtigsten sind

Ich beantworte euch, welches YouTube Analytics Tool am wichtigsten für euch ist.  

Hey ich bin Malte und willkommen auf meinem Kanal Miime Cox, hier lernt ihr YouTube zu verstehen und bessere Videos zu drehen, abonniert doch gerne, wenn ihr nichts zu diesen Themen verpassen wollt. 

YouTube gibt euch die Analytics an die Hand, damit ihr schauen könnt, wie euer Kanal abschneidet und wie es insgesamt läuft. Doch gibt es so viele unterschiedliche in verschiedensten Kategorien, dass man sich schnell verloren fühlt und einfach Videos macht, ohne auf irgendwas zu achten. Ich zeige euch heute, was am wichtigsten in den Analytics ist.  

Das wichtigste ist die Thumbnail Klickrate, denn sie zeigt an, wieviele Abonnenten oder auch potentielle Zuschauer wirklich auf eure Videos klicken. Der Durchschnitt liegt bei 3-10% und bei mir seht ihr schon, dass er eben wirklich nur im unteren Durchschnitt liegt. Das bedeutet für mich, dass ich mich nochmal hinsetzen muss und meine Thumbnails überdenken sollte! 

Schaut also, wo die Zahl bei euch liegt und hier ist einfach Realität, wenn ihr denkt ihr habt richtig gute und gebt euch richtig viel Mühe dafür, aber habt einen niedrigen wert, dann sind sie vielleicht nicht gut oder eben nicht passend für die Zielgruppe. Was super hilfreich ist, um verschiedene Thumbnails auszuprobieren ist das Tool Tubebuddy, ich habe dazu einen Link in der Beschreibung, wenn ihr darüber geht, spart ihr Geld, ebenso habe ich hier meine Review dazu verlinkt. Wenn ihr den sogenannten A/B Test macht, könnt ihr 2 Versionen von einem Thumbnail hochladen und dann nach einem gewissen Zeitraum sehen, was besser funktioniert hat. Das ist dann schonmal der erste Schritt. Probiert da auch einfach mal nur Kleinigkeiten oder mal was komplett anderes. 

Der nächste wichtige Punkt ist die Zuschauerbindung. Auch hier lügen die Zahlen nicht, wenn ihr denkt ihr macht die besten Videos auf der Welt, aber habt eine schlechte Zuschauerbindung, dann sind es möglicherweise nicht die besten Videos für die Leute, die es sehen. Hier müsst ihr also schauen, wie wird insgesamt das Video angeschaut und 60% solltet ihr schon anstreben. Bei Let’s Plays ist die Zahl oft niedriger oder bei Livestream Mitschnitten. Aber ihr solltet euch auch anschauen, wann die Zuschauer abspringen. Denn ihr habt hier die Möglichkeit genau zu sehen, was ihr sagt und wann die Zuschauer abspringen. Also hier einfach mal analysieren, warum die Zuschauer gehen könnten. 

Was noch wichtig ist, ist der Abonnentenzugewinn. Denn wenn viele Leute eure Videos sehen, aber nicht abonnieren, gibt es einen Grund dafür, denn sie sehen nicht genug Mehrwert in eurem Kanal. So kommen eventuell viele auf euren Kanal und schauen die Videos, aber bleiben nicht da und so habt ihr immer andere Leute und nicht so wirklich eine feste Basis an Zuschauern. Ebenso könnt ihr sehen, welches Video wieviele Abonnenten gebracht hat. Danach solltet ihr euch auch richten, wenn ein Video viele Abonnenten bringt, analysiert, warum das gerade so gut ist und ein anderes eben nicht. 

Als letzten Punkt auf meiner Liste steht wie oft eure Videos geteilt werden. Denn wenn jemand sich die Mühe macht und euer Video teilt, dann muss das schon ziemlich gut oder wertvoll sein. Schaut da also, was wird viel geteilt und wie könnt ihr ähnliche Videos machen. 

Jetzt habt ihr einige Analytics Werte, auf die ihr schauen könnt. Analysiert danach mal eure Videos und schaut, dass ihr eure Videos mehr in die Richtung anpasst, damit noch mehr Views und Abonnenten auf eurem Kanal passieren und euer Kanal noch erfolgreicher wird. 

Was für Videos wollt ihr in Zukunft sehen, schreibt mir eure Ideen gerne in die Kommentare und ist das hier euer erstes Video auf meinem Kanal, dann abonniert doch gerne Miime Cox, denn hier lernt ihr YouTube zu verstehen und bessere Videos zu drehen. Vergesst dabei nicht die Glocke zu aktivieren, vielen Dank fürs zuschauen und bis zum nächsten Video.