Samstag, 2. Januar 2021
bessere Videos

Videos schneiden Tutorial

Ich zeige dir heute, wie ich in Davinci Resolve 17 meine Videos schneide und am Ende dann exportiere, du kannst deine Videos aber in jedem Schnittprogramm schneiden und deine Videos rendern. Weiterlesen →

Mittwoch, 16. Dezember 2020
equipment

Jinbei EF II 60 Review

Ich zeige dir heute das perfekte Licht für deine YouTube Videos, es ist klein, leicht, vielseitig und kann per Kabel oder Akku betrieben werden.

Hey ich bin Malte, willkommen auf meinem Kanal. Ich bin immer auf der Suche nach guten Lampen für Videos. Ich bin bei meiner Recherche auf das Jinbei EF II 60 gestoßen und habe es vom Datenblatt her mit dem Godox 60 verglichen, dabei fällt auf, dass Jinbei mit seinem Licht die Möglichkeit bietet es auch per Akku zu betreiben und das ist mir extrem wichtig. Kommen wir zu den Punkten, warum ich das Licht so gut finde.

Es ist sehr handlich und recht klein und leicht. Es bietet wie ähnliche Lichter, die Möglichkeit über den Bowens Anschluss alle möglichen Softboxen oder Reflektoren anzuschließen. Das ist perfekt, denn so lässt sich mit dem Licht jeder Look erreichen, egal ob extrem hartes Licht oder wirklich cremig weiches Licht. Deswegen bin ich auch ein großer Fan von solchen Lichtern und mag LED Panels eigentlich gar nicht mehr.
Dann wie schon erwähnt, kannst du das Licht entweder per Kabel betreiben und musst dir keine Sorgen um die Akkus machen oder du betreibst das Licht mit Akkus. Da kannst du von Sony die NP-F970 Akkus benutzen. Also es müssen keine Originalakkus sein und 2 Stück findet man oft schon für 40-50€. Das ist für mich extrem gut, denn es kann immer vorkommen, dass man mal draußen drehen muss oder irgendwo, wo keine Steckdose verfügbar ist und das Licht dann da trotzdem verwenden zu können ist genial. Die NP-F Akkus haben auch den Vorteil, dass sie eben sehr günstig sind, für das Aputure 120D bräuchte ich V-Mount Akkus und die kosten einfach extrem viel.

Du hast hinten am Jinbei EF II 60 einen Dreifachschalter und kannst ihn von Aus, zu Kabelstrom oder Akkusstrom umstellen. Ich habe mal die Laufzeit getestet und wenn man 100% Helligkeit nutzen möchte, läuft das Licht nur wenige Minuten. Ich kann mir gut vorstellen, dass es an daran liegt, dass die Akkus nicht genug Strom ausgeben können. Beim Aputure 120D ist es zB so, wenn man da keine Akkus benutzt, die 180W Strom ausgeben, dann schalten sich die Lichter auch nach wenigen Minuten aus.

Meine Testergebnisse sind bei 100% hält das Licht ca. 5 Minuten, bei 90% ca. 10 Minuten, bei 75% ca. 15 Minuten und bei 50% ca. 30 Minuten. Das sind vielleicht keine Traumwerte, dafür braucht man aber eben auch keine teuren Akkus und kann sich eben einige von den NPFs bestellen und das Licht so dann eben länger betreiben. Ich bin jedenfalls ziemlich happy damit.

Man braucht immer 2 Akkus und kann diese auch nicht während des Betriebs austauschen. Man kann die Akkus auch in das Licht stecken, es dann mit dem Kabel verbinden und die Akkus dann mit dem Kabelstrom aufladen.

Das Licht hat einen Lüfter, den man ganz Leicht hört. Ich finde ihn nicht störend und er ist vielleicht ein müh lauter als das 120D. Man kann es aber einfach rausfiltern, falls es einen zu sehr stört. Bisher war das bei mir aber alles kein Problem. Bisschen schade ist, dass es egal ist, ob man das Licht bei 10% Helligkeit oder 100% Helligkeit betreibt, der Lüfter ist gleichschnell und laut.

Die Werte wie Farbtreue konnte ich nicht selbst testen, habe aber mal einen Querschnitt aus anderen Videos genommen. Das Licht soll 5600 Kelvin bei der Farbtemperatur haben und kommt auf 5607 Kelvin. Bei der Helligkeit kommt es auf 3040 lux, was einer Blende von 5 bei einem Shutter von 1/50 und einem ISO von 100 entspricht. Die Konkurrenz von Godox kommt auf 2460 lux. Damit ist der Wert vom Jinbei schon ziemlich gut.

Kommen wir zum Fazit. Für mich ist es das perfekte Licht, trotz seiner kleinen Probleme. Es schlägt sich in allen Kategorien sehr gut, man kann es per Kabel oder Akku betreiben, es ist sehr hell für die Leistung, es hat das Bowens Mount für alle Softboxen und Reflektoren, die du dir vorstellen kannst. Leider ist eben die Verarbeitung nicht so super, dafür ist aber der Preis auch extrem günstig. Es kostet 140€ und ist damit im vergleich zu einem Godox oder Aputure Licht einfach für jeden bezahlbar in meinen Augen. Natürlich gibt es kleine LED Panels, die billiger sind, doch kann man die nicht wirklich vergleichen mit so einem Licht. Ich kann mir gut vorstellen, noch ein paar mehr davon zu kaufen, um meine Videos noch besser ausleuchten zu können.

Was für Lichter benutzt du denn derzeit, schreib es mir gerne in die Kommentare. Hat dir das Video gefallen, dann gib ihm gerne einen Like und wenn du mehr darüber wissen willst, wie du bessere Videos drehst, dann abonniere doch meinen Kanal, denn zu Kameras, Licht und Tonequipment kommen jede Woche Videos von mir. Vielen Dank fürs zuschauen und bis zum nächsten Video.

Bisher klingt das doch alles nach dem perfekten Licht oder? Kommen wir mal zu den Negativpunkten. Das Licht ist nicht wirklich gut verarbeitet. Es ist viel Plastik dran und der Mechanismus zum feststellen ist nicht stark genug, um größere Softboxen zu halten, dann klappt diese immer nach unten. Das Licht kommt ohne irgendwelche Akkus, das ist nicht unbedingt verwunderlich, denn so kann man den Preis weit unten halten, aber ich wollte es hier erwähnen. Man kann das Licht auch mit einer Fernbedienung steuern, aber auch die ist nicht im Lieferumfang enthalten.

Jinbei EFII 60: http://bit.ly/2Ka31Ps
Lichtformer*: https://amzn.to/3mkXBOt
Lichtformer*: https://amzn.to/3mpghwH
Akkus*: https://amzn.to/34lrqbw

Samstag, 5. Dezember 2020
bessere Videos

Videos besser ausleuchten mit Waben

Heute erkläre ich dir, was eine Wabe ist und wofür sie benutzt wird bei Lichtern.

 

Hey ich bin Malte und willkommen auf meinem Kanal. Vielleicht hast du den Begriff Wabe oder Grid schonmal gehört. Ich zeige dir heute, was genau das ist und wofür man sie einsetzt.

Was ist eine Wabe?

Waben gibt es in unterschiedlichen Formen und Varianten und sie werden oft synonym auch Grid genannt. Es gibt sie entweder für Softboxen, dann sind sie meistens aus so einem Stoff, den man dann vor die Softbox spannt oder es gibt sie für Reflektoren, dann sind das solche Scheiben und wenn man sich diese genauer anschaut, wird auch klar, woher der Name kommt, denn die Muster sehen aus wie Bienenwaben. Eine Wabe ist dafür dar, um das Licht mehr zu richten. Ich zeige dir einfach mal hier den Unterschied, wie ein Reflektor ohne Wabe aussieht und danach wie er mit Wabe aussieht. Da siehst du schonmal, wie der Lichtkegel enger wird und damit nur auf einen bestimmten Bereich kommt. Vor allem Waben für solche Reflektoren gibt es in unterschiedlichen Varianten und die Unterschiede werden in Grad angegeben. Je nach Gradzahl wird der Bereich enger oder weiter.

Wofür braucht man eine Wabe?

Eine Wabe braucht man dafür, um das Licht besser zu steuern, bei einem Dreh wird Licht immer gezielt eingesetzt. Also nur an den Stellen, wo es sein soll und da wo es nicht sein soll, nimmt man Waben um es zu verhindern oder so große schwarze Flags. Also wenn du jetzt in deinem Video eine Person ausleuchten willst, aber sonst alles dunkel sein soll, kannst du eine Wabe nehmen, damit das Licht nur auf die Person kommt oder wenn du ein Produktvideo machst, dann willst du das Licht nur auf dem Produkt, damit es mehr hervorsticht. Mit einem Reflektor ist es noch recht einfach, da der Bereich wirklich sehr klein ist, den man damit ausleuchtet, aber man hat damit eben leider nur hartes Licht. Wenn du jetzt aber auch weiches Licht nutzen möchtest, das aber nicht überall hinkommen soll, nimmst du für deine Softbox eine Wabe. Hier zeige ich auch einmal den Unterschied. Ich möchte nur die Person ausleuchten, aber nicht den Hintergrund. Ohne Wabe kommt Licht auf den Hintergrund und sobald ich die Wabe davor mache, kommt es nicht mehr auf den Hintergrund.

Du siehst also eine Wabe ist ein Tool, damit du das Licht noch besser steuern kannst und so deine Videos noch mehr so aussehen, wie du es möchtest. Eine Sache musst du aber noch beachten bei Waben und das ist der Augenreflex. Denn ohne Wabe hast du diesen tollen weißen Glanz, aber sobald du eine verwendest, siehst du je nach Winkel Gitter und das kann eher doof aussehen.

Ich habe dir in der Beschreibung einige Reflektoren und Softboxen mit Waben verlinkt, schau dich gerne um, wenn du mal schauen möchtest, was gut ist und hast du noch Fragen zur Verwendung von Waben, dann schreib sie mir gerne in die Kommentare. Bist du neu hier und möchtest du lernen, wie du bessere Videos machst, dann abonniere doch gerne den Kanal und hat dir das Video gefallen, dann gib mir gerne einen Daumen nach oben und dann vielen Dank fürs zuschauen und bis zum nächsten Video.

Weiterlesen →

Freitag, 4. Dezember 2020
bessere Videos

Günstiges Kamera Equipment für Filmemacher

Heute zeige ich dir einige Tools, die jeder Filmemacher braucht.

Hey ich bin Malte und willkommen auf meinem Kanal. Ich habe einige Tools und Gadgets zusammen getragen, die extrem wichtig für Filmemacher sind.

Speicherkartenbox

Wenn du Videos drehst, dann brauchst du Speicherkarten und um diese sicher aufzubewahren solltest du dir eine Speicherkartenbox zulegen. Dort kannst du verschiedene Arten von Speicherkarten reintun. Egal ob SD, CD, MicroSD usw. Die Boxen sind oft wasserdicht und halten Stürze aus einer gewissen Höhe aus. Tu dir selbst einen Gefallen und sichere deine Speicherkarten, damit deine Aufnahmen nicht plötzlich verloren gehen.

Speicherkartenbox*: https://amzn.to/3lHM6k7

Speicherkartenbox*: https://amzn.to/37ygJ6k

Akkus

Wenn du Filmemacher bist, dann brauchst du Kameras, Ton und Licht und all diese Gerätschaften betreibst du am besten mit Akkus. Es gibt natürlich die originalen Akkus, die sind aber oft teuer. Ich benutze seit Jahren Akkus von Pantona und die sind super zuverlässig und auch günstig. Akkus kannst du wirklich nie genug haben, darum ist es auch ganz gut, da ein bisschen auf den Preis zu achten, da du dadurch mehr Akkus kaufen kannst und dir so nie der Strom ausgeht. 

Akkus Sony*: https://amzn.to/36GMlYn

Akkus Sony*: https://amzn.to/2VGAanO

Akkus Canon*: https://amzn.to/3lJq00t

 

Akkuladegerät

Hast du Akkus gekauft, dann brauchst du auch etwas zum aufladen, denn bei einer Kamera ist oft nur ein Akku dabei und kein Ladegerät. Oft kannst du dann den Akku nur in der Kamera aufladen und das nervt total. Deswegen gibt es Ladegeräte und auch einige Doppellader, wo du zwei Akkus reinpacken kannst und so schnell 2 volle Akkus hast. Schau also mal welche Art von Akkus du brauchst und besorg dir das passende Ladegerät. Wenn du viel reist, sind solche Doppellader auch von Vorteil weil du dann mit einem 3 Fach Verteiler 6 Akkus aufladen kannst und nicht nur 3. In Hotels gibt es kaum Steckdosen, also je mehr Akkus du pro Steckdose nutzen kannst, desto besser.

Ladegerät Sony*: https://amzn.to/3gauRGJ

Ladegerät Canon*: https://amzn.to/3mCsY8h

Gorillapod

Ein Gorillapod ist ein kleines Stativ mit beweglichen Armen. Es gibt sie in unterschiedlichen Größen, also vorher einmal schauen, was für eine Kamera du hast und welche Größe du brauchst. Ein Gorillapod ist natürlich nicht sehr groß und daher ist er eher geeignet, um deine Kamera irgendwo an einem Geländer, Zaun oder einer Laterne fest zu machen. Oder eben auf Tischen, um Produkte zu filmen. Die Beine sind extrem beweglich und damit lässt sich die Kamera an vielen Positionen anbringen. Ein Gorillapod ist auch praktisch, wenn du Vlogs machst, denn dann kannst du die Kamera einfach draufpacken und dann vor dich halten und so mehr von dir ins Bild bekommen.

Gorillapod*: https://amzn.to/37Bwaup 

Tape

Als nächstes haben wir Tape. Gerade Gaffertape ist perfekt, um Kabel am Boden zu befestigen. Eigentlich kann man mit Gaffertape alles irgendwo befestigen und Dinge reparieren. Wenn du schon dabei bist Tape zu kaufen, dann nimm auch ein paar Rollen buntes Tape, denn damit kannst du vieles markieren. Also zB wo ein Schauspieler stehen soll oder an welcher Position du die Schärfe wohin legen musst usw. Mit Tape kannst du auch leere Akkus markieren, damit du sie nicht mit vollen Akkus verwechselst. 

Tape*: https://amzn.to/2JRKjvh

Buntes Tape*: https://amzn.to/3lDaFyB

Step Up Ringe

Als nächstes habe ich Step Up und Step Down Ringe. Diese sind dafür da, um den Filterdurchmesser deiner Objektive zu vergrößern. Das ist dann wichtig, wenn du einiges an Geld sparen willst, denn wenn du dir ND Filter für deine Objektive kaufen willst und alle einen anderen Durchmesser haben, dann kannst du dir entweder pro Objektiv einen ND Filter kaufen, was extrem teuer wird oder du du nimmst Step Up Ringe und kaufst dir einen großen ND Filter mit 77mm oder 82 und adaptierst dann. So mache ich das seit Jahren und kaufe mir nur einen richtig guten ND Filter oder nur einen Tiffen Pro Mist und nutze an allen Objektiven, die kleiner sind Step Up Ringe.

Step Up Ringe*: https://amzn.to/2IibGys 

Licht

Ein wundervolles kleines Licht ist das Neewer CN-160. Es ist ein kleines LED Panel und extrem vielseitig einsetzbar. Es kann mit 6 Batterien oder mit verschiedenen Akkus betrieben werden. Es gibt jeweils solche Scheiben dafür, einmal weiße, um das Licht ein bisschen weicher zu machen und einmal eine orangene, um das Licht zu Kunstlicht zu konvertieren. Wenn du noch weißes Backpapier davor machst, bekommst du schon richtig gutes weiches Licht. Die LED Panels sind extrem klein und günstig und können auch auf deiner Kamera befestigt werden.

Licht*: https://amzn.to/36Gb136

Licht*: https://amzn.to/36GI86N

Epidemic Sound

Ein Video ohne gute Musik ist nur halbsogut. Du kannst dich natürlich mit kostenloser Musik quälen, aber es ist schwierig welche zu finden und wenn di eine Quelle gefunden hast, dann haben diese auch schon 1000 andere gefunden. So haben alle YouTube Videos fast die gleiche Musik. Eine Lösung wäre Epidemic Sound, hier bekommst du sehr günstig richtig gute Musik. Entweder nutzt du den YouTuber Plan nur für deinen Kanal oder du nutzt den Commercial Plan, wenn du auch Videos für Kunden machst. Wenn du dir Epidemic mal anschauen willst, dann geh über den Link in der Beschreibung, hier bekommst du 30 Tage Probe geschenkt und kannst in den 30 Tagen Videos mit der Musik hochladen und wenn du das Abo nicht verlängern willst, musst du die alten Videos nicht offline nehmen, aber darfst auch keine neuen Videos mit der Musik hochladen.

Epidemic 30 Tage kostenlos testen: http://share.epidemicsound.com/pHPtZ

Hast du noch Tools für Filmemacher, dann schreib sie mir gerne mal in die Kommentare, dann schaue ich mir das mal an. Bist du neu hier auf dem Kanal, dann abonniere doch gerne, denn hier lernst du bessere Videos zu drehen und hat dir das Video gefallen, würde ich mich über einen Daumen nach oben freuen. Vielen Dank fürs zuschauen und bis zum nächsten Video.

Mittwoch, 2. Dezember 2020
livestreaming

Handy als Webcam am PC nutzen USB – Handy Kamera mit PC verbinden

Wenn du dein Smartphone als Webcam nutzen willst, dann zeige ich dir jetzt wie das geht. Es ist komplett kostenlos, funktioniert mit Android oder iOS und Windows/Mac und Linux gleichermaßen und du musst keine Tools installieren.

Hey ich bin Malte und willkommen auf meinem Kanal. Ich zeige dir heute, wie du dein Smartphone ganz einfach als Webcam nutzen kannst. Was du dafür brauchst ist OBS Ninja, das ist ein browserbasierendes Tool, welches sich über Wifi mit deiner Smartphone Kamera und Mikrofon verbindet und du so nutzen kannst in Zoom, Skype oder OBS. Du brauchst auf dem Smartphone kein Programm installieren, für den PC brauchst du aber Open Broadcaster oder kurz OBS, das ist aber kostenlos. Ich zeige dir Schritt für Schritt wie es geht, also keine Angst, wenn du es einmal eingerichtet hast, geht es sehr schnell und das ganze ist auch ziemlich einfach. Da haben die Apps und Programme, die es sonst so gibt immer mal wieder Probleme und funktionieren nicht und obs.ninja funktioniert total easy.

AM PC

Du gehst am PC einfach auf die Seite obs.ninja und  wir gehen jetzt so vor, dass ich mit einen Einladungslink schicke, damit ich alles richtig einrichten kann, dafür klickst du einfach auf “create a reusable link” und dort kannst du dem Link einen Namen geben, ich mache mal mal “iPhone Malte” und dann einfach auf “Generate the invite link” klicken und den grünen Link schickst du dann an dein Telefon und öffnest ihn im Smartphonebrowser.

Auf dem Smartphone siehst du dann “Share your Phone”, da drauf drücken und dem Telefon erlauben, dass es auf Kamera und Mikro zugreifen darf. Jetzt kannst du noch aussuchen, welche Kamera du nutzen willst, also Front oder Rückseite und wenn du auf das Zahnrad drückst, kannst du noch ein paar Einstellungen machen. Bei Audio Source kannst du aussuchen, ob du Audio von Telefon aufnehmen willst oder nicht, danach nimmst du zB dein Headset am PC oder anderen Mikrofon. Dann drückst du noch auf Start und jetzt ist dein Video live.

Jetzt kopierst du am PC den roten Link und gehst in OBS, dann kannst du eine neue Szene erstellen, einfach auf das + bei Szene, nenne sie so wie du willst und dann bei Quelle auf das + und da wählst du Browser aus und hier kannst du auch einen Namen vergeben und jetzt kopierst du den Link aus dem roten Feld. Bei Breite wählst du einfach das aus, was vorhin bei deiner Kamera stand, also entweder 1280 oder 1920 und bei höhe dann entweder 720 oder 1080. Mach noch ein Häkchen bei Audio über OBS und bei “Erneuere blabla wenn die Szene aktiv wird” Und wenn du dann auf OK klickst, dann ist die Szene aktiv und du hast dein Smartphone mit dem PC verbunden. Wenn du jetzt einfach mit OBS streamen willst, dann musst du eigentlich gar nichts mehr machen und kannst dir alles einrichten, um zB Gameplay drunter zu legen. Ich möchte dir noch kurz ein paar Funktionen von OBS zeigen, bevor ich dir noch zeige, wie du alles was wir gerade eingestellt haben, auch bei Zoom und co nutzen kannst. Denn wenn du nicht nur deine Webcam zeigen willst, sondern entweder Gameplay oder eine Präsentation auf deinem PC, dann kannst du das auch wunderbar machen. Dafür klicken wir bei Szene wieder auf das + und geben dem ganzen einen Namen. Dann bei Quellen fügen wir wieder die Webcam hinzu und entweder nehmen wir jetzt ein Spiel, dafür einfach auf Bildschirm und dann hier das laufende Spiel oder wenn es ein Programm wie Word, Power Point und co sein soll, dann einfach das auswählen. Jetzt kannst du noch die Größe von der Kamera ändern, wenn du zB nur klein zu sehen sein willst. Probiere da einfach mal rum, was du so brauchst. Du kannst jetzt jederzeit zwischen den Szenen wechseln und so zB in einem Call einfach zwischen Vollbild Kamera und Vollbild Präsentation oder Vollbild Präsentation und klein die Webcam wechseln.

Wenn du das ganze nutzen möchtest für irgendwelche Calls bei Zoom, Skype oder was auch immer, dann musst du OBS Virtualcam nutzen. Alles was du dafür brauchst ist einfach die aktuelle Version von OBS und dann kannst du hier rechts auf “Start Virtual Camera” klicken. Danach gehst du in das Programm deiner Wahl für den Call, wählst in den Einstellungen “OBS Virtual Camera” aus und schon benutzt er alles was du in OBS machst als Webcam. Und wie gesagt, kannst du jetzt in OBS einfach Sachen Einstellen und das wird dann im Call wiedergegeben und so kannst du deinen Mitmenschen deine Präsentationen zeigen oder dein bezauberndes Gesicht.

Eine Sache noch am Schluss, natürlich schickst du über eine Seite dein Smartphone Bild, das ist auf einigen Ebenen bedenklich. Ob du jetzt obs.ninja oder einer App vertraust, ist dir überlassen. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, dann kannst du dich mit Smartphone und PC auch über eine VPN verbinden. Das nur dazu, auf jeden Fall ist das so alles ziemlich einfach eingestellt und umgesetzt, du musst nichts bezahlen, kannst du volle Qualität von deinem Smartphone nutzen und die Einrichtung ist sehr einfach, wie du gesehen hast. Wenn du jetzt noch etwas brauchst, um dein Smartphone vor dir auf einer sinnvollen Höhe zu befestigen, dann schau mal in die Beschreibung, es gibt so Tischklemmen mit einem Schwanenhals, die super günstig sind und einfach zu bedienen. https://amzn.to/2W6wDiV

Hast du noch Fragen zu obs.ninja, dann schreib sie mir gerne in die Kommentare und ich werde sie dir beantworten. Bist du neu hier auf dem Kanal und möchtest lernen, wie du bessere Videos machst oder möglichst einfach streamen kannst, dann abonniere doch gerne den Kanal. Hat dir das Video gefallen, würde ich mich über einen Daumen nach oben freuen. Vielen Dank fürs zuschauen und bis zum nächsten Video.