Dienstag, 1. Dezember 2020
livestreaming

OBS Tutorial 2021 Deutsch

Ich zeige dir heute wie OBS funktioniert und wie du mit OBS Studio ganz einfach Aufnahmen oder Streams machen kannst. In meinem OBS Tutorial 2021 Deutsch erkläre ich dir alle Grundlagen und Einstellungen.

Beim ersten Starten wirst du gefragt, ob du den Autokonfigurierungsassistenten starten willst, da wir das jetzt aber gemeinsam machen, würde ich empfehlen auf “nein” zu klicken. Jetzt ist OBS gestartet und du siehst schon, wie OBS aufgebaut ist. Als erstes hast du hier die schwarze Fläche, das ist die Leinwand, also das ist, was man im Stream oder in der Aufnahme sieht. Im Moment ist es noch schwarz, da wir noch keine Medien eingefügt haben.  Dadrunter findest du mehrere Boxen, da gibt es Szenen, Quellen, Audiomixer, Szenenübergänge und Steuerung.

Die Szenen sind so die Hauptelemente von OBS, hier kannst du die ganzen Elemente beliebig zusammenfügen und so einstellen, was später auf der Leinwand zu sehen ist. Also stell dir vor du möchtest als erste Szene in deinem Stream einen Startbildschirm haben, dann ist das deine erste Szene, in der die Quelle für deinen Startbildschirm ist, also einem Bild oder Video. Die Szene danach ist deine Webcam als Vollbild und vielleicht der Chat. Da hast du als Quellen dann deine Webcam und das Layout für den Chat. Szene 3 wäre dann das Gameplay im Vordergrund und klein deine Webcam. Die besteht dann aus den Quellen Game und Webcam. Das einmal theoretisch dazu, wir richten gleich gemeinsam die genannten Szenen ein.

Als nächstes kommen Quellen. Das kann wirklich alles mögliche sein. Also Kamera, Gameplay, Bilder, Videos usw. Hier kannst du also alles hinzufügen und diese Elemente dann später deinen Szenen hinzufügen.

Beim Audiomixer siehst du alle Audiogeräte die angeschlossen sind. So kannst du also steuern wie laut dein Mikrofon ist oder wie laut der Gamesound sein soll. Willst du dich kurz stummschalten, kannst du einfach den Mute Button drücken. Ganz nützlich, wenn du in einer Pause bist.

Bei den Szenenübergängen kannst du Übergänge einstellen. Das bedeutet, dass du zB eine weiche Blende machst, wenn du von Szene 1 zu Szene 2 wechselst. Da schauen wir auch gleich einmal kurz drüber.

Bei der Steuerung ist eigentlich alles recht selbsterklärend, den mit “Stream starten” oder “Aufnahme starten” machst du genau das was da steht. Du kannst in den Studiomodus wechseln oder in die Einstellungen gehen oder OBS beenden.

Jetzt begeben wir uns mal in die Einstellungen und ich möchte dir hier alles wichtige erklären. Klick also mal auf Einstellungen und dann auf Video und hier kannst du deine Auflösung einstellen. Die Auflösung bei “Basis-Auflösung” gibt an, was entweder gestreamt oder aufgenommen wird. Beim Streamen würde ich es auf 1920 x 1080 Pixel lassen. Wenn du aufnehmen willst und dein PC es hergibt, kannst du aber auch auf 1440p wechseln. Wenn du jetzt auf YouTube nur deine 4K Kamera streamen oder aufnehmen willst, dann kannst du natürlich auch auf 4K wechseln.  Wichtig ist, dass du nicht auf 4K stellst, wenn deine Hauptquelle nur 1080p aufnimmt. Dadurch bekommst du ein schlechtes Bild. Die skalierte Ausgabeauflösung würde ich auch auf die selbe einstellen, wie die Basisauflösung. Beim Skalierungsfilter solltest du den Lanczos nehmen, da der die besten Ergebnisse erreicht. Bei Übliche FPS Werte stellst du ein, wieviele Bilder du ausgeben willst. Bei Gameplay sollte es je nach Rechner schon 60fps sein. Schafft dein PC keine 1080p 60, solltest du lieber auf 720p und 60 wechseln, als 1080p und nur 30 Bilder zu nehmen. Wenn du nur deine Kamera aufnehmen oder streamen willst und die nur auf 30 oder 25 fps eingestellt hast, dann lässt du sie hier auch auf der jeweiligen FPS Zahl. Jetzt klickst du auf Ausgabe und dann bei Streaming und dort stellst du die Videobitrate am besten auf 6000kbps ein. Das ist die beste Qualität für Twitch, aber es kommt auch immer auf deine Internetleitung an. Ist dein Internet nicht so gut, kannst du die Qualität auch weiter runter stellen. Probiere also ein bisschen aus, wann es flüssig läuft. Beim Kodierer stellst du am besten Hardware und NVENC ein. Das hängt aber auch wieder ein bisschen davon ab, wie gut dein PC ist, denn Hardware beansprucht eure Grafikkarte und Software x264 den Prozessor. Mal angenommen du streamst und und deine Grafikkarte wird voll ausgelastet, aber der CPU hat noch Kapazitäten, dann solltest du darauf umstellen. Also auch da wieder ein bisschen ausprobieren.

Kommen wir nochmal zu den Szenen und stellen unsere 3 vorhin erwähnten Szenen einmal ein. Als erstes klickst du mit der rechten Mousetaste auf die vorhandene Szene 1 und nennst sie Start. Danach klickst du bei den Szenen auf das + und kannst so eine neue Szene hinzufügen, diese nennen wir “Kamera Groß” und die nächste Szene ist dann “Gameplay”. Jetzt fehlen noch die Quellen. Klick bei Quellen auf das + und dann siehst du eine Reihe von Quellen, die du hinzufügen kannst. Ich mache das ganze erstmal recht einfach, darum wählen wir nur unser Startbild aus, auf dem steht, dass es gleich losgeht. Was du noch machen kannst, ist das Bild ein bisschen transparent machen und dann deine Webcam als Vollbild drunter legen. Das machen wir einfach mal. Klick dafür wieder auf das + und dann auf “Videoaufnahmegerät” und hier deine Webcam. Wenn die Webcam über dem Bild liegt, kannst du einfach die Reihenfolge ändern, indem du die Webcam nach unten ziehst. Stell dir das wie ein Stapel vor, was unten liegt wird verdeckt von den anderen Elementen. Szene 2 ist nun “Kamera groß”. Da wollen wir erstmal nur die Webcam groß sehen. Dafür auf die Szene klicken, danach auf das + und dann wieder auf “Videoaufnahmegerät” aber hier wählst du die nun schon vorhandene aus. Szene 3 ist dann das Gameplay + Webcam. Also klickst du als erstes wieder auf das + bei den Quellen und dann auf “Spielaufnahme”. Wenn du dann auf das Zahnrad drückst, kannst du noch auswählen ob der gesamte Bildschirm genutzt werden soll oder nur ein bestimmtes Fenster. Da kommt es einfach drauf an, ob du einen oder 2 Monitore hast. Also Vollbild nimmst du, wenn OBS auf einem zweiten Monitor läuft und ein bestimmtes, wenn du nur einen Monitor hast, damit er dann nicht zB OBS streamt. Hier musst du dann immer schauen, dass er auch das richtige Fenster nimmt, wenn du das Spiel wechselst.

Webcam*: https://amzn.to/2Vm7Ve7
Smartphone Halterung*: https://amzn.to/3g1K6Sw
Streamdeck*: https://amzn.to/2Jy4dv8
Mikrofon*: https://amzn.to/36q0s44