Montag, 25. Januar 2021
livestreaming

Wie werde ich Twitch Affiliate

Heute erkläre ich dir, wie du Twitch Affiliate wirst und gebe dir einige Tipps dazu!

Hey ich bin Malte und willkommen auf meinem Kanal. Heute geht es um Twitch und ich möchte dir einmal erklären, wie du Affiliate wirst und damit nicht mehr vor 0 Zuschauern streamen musst.
Du kennst das bestimmt, du willst mit streamen anfangen und dann machst du das eine Weile und niemand schaut zu, vielleicht 1-2 Bekannte, wenn du denen bescheid gesagt hast, aber das wars und es werden einfach nicht mehr. Ich erkläre dir jetzt, wie du es recht schnell schaffen kannst, mehr Zuschauer zu bekommen und so Twitch Affiliate zu werden. Ich habe keinen aktiven Twitch Kanal, also die Tipps und Infos sind von befreundeten Streamern und nicht meine eigenen Erfahrungen.

Einmal kurz zu den Vorteilen von Twitch Affiliate und warum du das anstreben solltest:

1. Geld verdienen
Du kannst als Affiliate Geld verdienen, denn jetzt können Leute den Kanal abonnieren, worüber du Geld verdienst, außerdem können Zuschauer dir Bits geben. Und ähnlich wie bei YouTube kannst du jetzt auch Geld verdienen mit der Werbung, die läuft während zu streamst.

2. Man kann als Twitch Affiliate Emoteslots freischalten und das solltest du so schnell wie möglich versuchen, denn auch das macht deinen Twitch Kanal einzigartig!

Okay, haben wir das geklärt, kommen wir mal zu den Bedingungen, um Twitch Affiliate zu werden. Stand ist der 25.01.2021.

1. 50 Follower: Der erste Punkt sind 50 Follower. Da ist egal, wann du die voll hast und da gibt es nicht wie bei den anderen Punkten einen zeitlichen Rahmen.
2. Als zweiten Punkt musst du insgesamt 8 Stunden Streamen und das innerhalb von 30 Tagen. Das ist relativ einfach, denn 8 Stunden bekommt man ganz gut in 30 Tagen unter.
3. Als nächstes kommt, dass du an 7 verschiedenen Tagen streamen musst, auch das innerhalb von 30 Tagen. Auch hier, recht einfach und lässt sich mit den 8 Stunden kombinieren.
4. Als nächstes kommt der Durchschnitt von 3 Zuschauern. Auch das ist noch recht einfach, wenn du paar Freunde fragst, ob sie nicht einfach mal zuschauen können und mal was kommentieren.

Das schwierigste sind in meinen Augen die 50 Follower. Da das nicht zeitlich gebunden ist und über die Zeit auch mehr Leute kommen, lässt sich das aber auch ohne großartige Mühe über Zeit erreichen.

3 Zuschauer Durchschnitt
Den Durchschnitt von 3 Zuschauern kannst du ziemlich einfach erreichen, wenn du vllt schon ein paar Zuschauer hast oder paar Kumpels, die zuschauen und kommentieren und ganz wichtig, hab deinen Stream auch offen, während du streamst. So kannst du sehen, ob alles läuft und es wird als weiterer Zuschauer angezeigt und so brauchst du schon nur noch 2 weitere Zuschauer für den 3er Durchschnitt. Die Frage ist jetzt, woher du die 2 weiteren Zuschauer bekommst, wenn du niemanden hast, der zuschauen mag, von deinen Freunden. Ich gebe hier mal nicht die Standardtipps, die logisch sein müssten, wie unterhaltsam sein oder gute Qualität abliefern usw.

Kommen wir zu den Tipps, wie du das ganze erreichen kannst.

1. Hol dir Hilfe

Sag einfach deinen Freunden bescheid, dass sie dich unterstützen sollen. Sie sollen zuschauen, bisschen kommentieren oder vielleicht wirklich einfach nur angemeldet laufen lassen, auch das reicht schon. Das ist ein kleiner Gefallen und auch den kannst du ja irgendwann erwidern. Also einfach bisschen rumfragen und hey, wenn es eure Eltern, Geschwister oder Großeltern sind, vollkommen egal.

2. Zeitplan

Der zweite Punkt ist der Zeitplan. Schau mal, wann die großen Streamer alle streamen und überleg mal, ob die Zeiten gut für dich wären zum streamen. Ich warte hier auch kurz. Okay, genug überlegt, ne ist natürlich doof da zu streamen. Schau lieber, dass du danach oder davor streamst. Ist natürlich immer die Frage, wie du auch Zeit hast, nicht jeder kann zB unter der Woche um 12 Uhr streamen und viele Leute können da auch nicht unbedingt zuschauen. Versuche aber auf jeden Fall die Prime Time zu vermeiden. Es ist auch wichtig, dass du dir einen Zeitplan machst, den du einhältst. Schau einfach, dass du 2-3 mal die Woche Streams machst und auch nicht nur eine Stunde oder so und den Plan dann auch einhalten, denn Twitch ist eben live und nicht wie bei YouTube, wo man jederzeit das Video schauen kann. Klar können Leute deine Aufzeichnungen schauen, aber du willst ja aktive Zuschauer. Durch den Zeitplan können sich die Leute drauf einrichten und wissen dann immer, wann es Zeit für einen Stream von dir ist. Kommuniziere deinen Zeitplan auch immer, also egal ob du andere Social Media Kanäle nutzt oder zB, wenn jemand zuschaut und ein Follow gibt, kannst du dich bedanken und sagen “ich bin jeden Mittwoch um 13 Uhr live”.

3. Kategorie

Such dir eine Kategorie aus, die nicht übersättigt wird und die eben trotzdem auch angeschaut wird. Also zB sowas wie Art oder wenn du Gaming Streams machen willst, schau dass du nicht wie die großen Streamer genau das selbe spielst. Das kannst du später alles machen, aber am Anfang brauchst du eben die Nischenreichweite und die bekommst du eher dadurch, dass du mal ein bisschen was anderes machst, als die ganz großen. Denn warum sollte jemand deinen Fortnite Stream schauen, wenn Ninja zB besser, unterhaltsamer und Qualitativ hochwertiger ist, als dein Stream? Natürlich sind ganz kleine unbekannte Indiespiele auch nicht so gut, weil danach dann kaum jemand sucht. Also hier ist es wichtig einen guten Mittelweg zu finden. Sowas wie bekannte Reihen, etwas Final Fantasy, Zelda, Dragon Quest. Bei den Kategorien ist noch wichtig, dass du bei Retrospielen evtl. nicht das Game als Kategorie nimmst, sondern direkt Retro. Den manche Leute wollen einfach mal schauen, was gibt es so an Retro Streams und sie suchen nicht genau nach einem bestimmten Spiel. Also auch da mal ausprobieren, was besser für dich funktioniert. Denn Twitch funktioniert schon ziemlich anders als YouTube, denn bei YouTube kann man über die Suche gefunden werden, bei Twitch nur über die Kategorie oder wenn wirklich jemand genau nach deinem Kanal sucht.